Tägliche Archive: 24. Februar 2015


Volksinitiative gegen Massentierhaltung in Brandenburg

Liebe FreundInnen und MitstreiterInnen,

bald entscheidet der Brandenburger Landtag über unsere Volksinitiative gegen Massentierhaltung in Brandenburg. Im Vorfeld dieser Entscheidung veranstalten das Aktionsbündnis Agrarwende und der OMNIBUS für Direkte Demokratie am 27. Februar 2015 in Potsdam ein öffentliches Hearing, zu dem wir Euch alle herzlich einladen. Auch die Abgeordneten wurden zu der Veranstaltung einladen. Bitte leitet diese Einladung auch an Eure Verteiler weiter. Hier die wichtigsten Infos zu der Veranstaltung:

Massentierhaltung als Fall der Direkten Demokratie
Nein zu Massentierhaltung! Ja zur Volksabstimmung!

Wie konnten die unwürdigen Zustände im Umgang mit den Tieren überhaupt entstehen? Liegt es daran, dass wir Zeitgenossen uns zu wenig einbringen (können) in die Gestaltung unserer Lebens- und Arbeitswelt? Warum gibt es immer noch kein Recht auf Volksabstimmung auf der Bundesebene und warum sind die Hürden für landesweite Abstimmungen noch so hoch?

Es wird Vorträge und Gespräch geben mit:
Jutta Sundermann, Attac-Mitbegründerin und Mitinitiatorin Aktion Agrar
Sascha Philipp, Landwirt und Sprecher des Ökolandbaus Brandenburg
Johannes Stüttgen, Schüler von Joseph Beuys und Mitbegründer OMNIBUS
Jens-Martin Rohde, Brandenburger Volksinitiative gegen Massentierhaltung

Zeit: Freitag, 27. Februar 2015, 18.00 Uhr
Ort: Haus der Natur, Lindenstraße 34, 14467 Potsdam.
Anfahrt siehe: www.hausdernatur-potsdam.de/lageplan.html


Info- und Diskussionsabend in Bienenwerder 1

Es geht hier zwar nicht um Massentierhaltung, aber gerade der unter 3.) diskutierte Aspekt, ist für uns auf der Suche nach Alternatinen zur Massentierhaltung und einer gesellschaftlichen Organisation, die diese zulässt, interessant.

 

Rojava, die Regionen Kurdistans in Syrien –von Selbstorganisation und kollektiven Strukturen
(mehr …)


Was bedeutet TTIP für uns und die Natur

weitergeleitete Mail:

Betreff: Was bedeutet TTIP für uns und die Natur!?

Liebe NABU Freunde,
sehr geehrte Damen und Herren,

am 11.03. um 18:30 Uhr wird die Bundestagsabgeordnete Frau Lisa Paus bei
der NABU Ortsgruppe Strausberg zu Gast sein wird. Wir werden in lockerer
Runde über TTIP und seine Auswirkungen auf Natur, Umwelt,
Landwirtschaft usw. sprechen.

Die Veranstaltung findet in Strausberg, Restaurant “Zur alten
Stadtmauer”, Straße an der Stadtmauer 3 statt.
Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung. Gäste sind herzlich
willkommen!

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag der NABU-Ortsgruppe Strausberg

Andreas Fuchs

-NABU-Ortsgruppe Strausberg –
-Wir tun etwas für Mensch und Natur-
www.nabu-strausberg.de [2]
Tel.: 03341-499 396


3. Regionaltreffen in Müncheberg

 

Liebe Mitstreitende,

unser 3. Regionaltreffen der Bürgerinitiativen gegen Massentierhaltung
bzw. für eine wirklich vernünftige Landwirtschaft findet am

14. März 2015

im Tagungsraum des ‘Hof Apfeltraum’ in Eggersdorf bei Müncheberg statt.

Um 17 Uhr geht es los !

Es wäre schön, wenn ihr doodlen könntet, ob ihr zu unserem Treffen kommt.

Die Themen, um die es gehen soll, können wir vielleicht in den Kommentaren zu diesem Beitrag besprechen.

Auf jeden Fall werden wir uns über den aktuellen Stand der Beantragung der einzelnen Tieranlagen austauschen, einen Überblich über den Stand des Projekts “Museum der Massentierhaltung” und “Aufklärung an Schulen” geben und darüber reden, was wir uns für die nächste Zeit vornehmen.

 

Lieben Gruß, Wolfram und Martin