Dokumente


Eine Lösung gegen die Versteppung Brandenburgs: Lasst die Kühe raus!

“Desertifikation ist das neue Schlagwort für Wüstenbildung.” sagt Allan Savory in seinem schlicht überzeugenden Vortrag. Erschreckenderweise geschieht dies mit zwei Dritteln der Graslandschaften der Erde, beschleunigt den Klimawandel und verursacht ein soziales Chaos in Gesellschaften, die traditionelle Weidewirtschaft betreiben. Savory hat sein Leben der Lösung dieses Problems gewidmet. Seine bisherige Arbeit zeigt: ein überraschender Einflussfaktor kann das Grasland schützen und sogar ehemalige Wüsten begrünen.
https://www.ted.com/talks/allan_savory_how_to_green_the_world_s_deserts_and_reverse_climate_change?language=de


Demo am 17.1 : Bericht im RBB

Hier ein guter Bericht in dem Elonka aus Münchenberg das Schlusswort gibt.

http://www.rbb-online.de/abendschau/archiv/20150117_1930/wir-haben-es-satt.html

Demo ‘Wir haben es satt’

In den Messehallen probieren die Besucher der Grünen Woche leckere Häppchen, vor den Messehallen stehen etwa 50 000 Menschen und protestieren gegen Massentierhaltung, Gentechnik und TTIP. Ein Traktor-Konvoi begleitet die Groß-Demo “Wir haben es satt”, die am Samstagvormittag startete.


“Einwendungen” 2

Musterbrief der Tierschutzpartei  “Einwendungen gegen Errichtung und Betrieb einer Schweinemastanlage”

Ich bitte drum, den Brief mal kurz zu überfliegen um sich dann eigene Gedanken zu machen,
welche Einwendungen wir hier in unserer Situation anbringen können.
Wichtig, weil: wir können später nichts mehr hinzufügen und was im Vorfeld nicht angebracht wurde kann nicht angefochten werden.

http://www.tierschutzpartei.de/pdf/Einwendungen-Schweinemastanlage-Simonsberg-bei-Husum.pdf

 


Gemeinderatsbeschlüsse zur Schweinemastanlage 2

Auf der Gemeinderatssitzung gestern in Reichenow (magere Beteiligung der unsstinktsschonlange-BI!) wurde das Genehmigungsverfahren noch mal zum Tagesordnungspunkt gemacht. Thomas kriegte Rederecht und hat den Brief an den Gemeinderat verlesen. Ich habe dann beantragt, den Brief vom Gemeinderat offiziell an die Baubehörde weiterzuleiten, ein Immissionsgutachten zur Bedingung für die Baugenehmigung zu machen und die zuständige Person für die Baugenehmigung nach Reichenow in den Gemeinderat einzuladen. (mehr …)